So, da ist er nun: mein erster ‚offizieller‘ Blogpost!

Wenn du mich über Facebook gefunden hast und dort manchmal mitliest, dann freue ich mich, wenn du das weiterhin tust…
Hier an dieser Stelle gibt es ab sofort dazu noch regelmäßig News aus dem happygolucky Leben und Themen, über die ich länger schreiben mag, als nur ein paar Sätzchen auf Facebook.
Heute geht’s um mein erstes Recovery Retreat für Frauen mit und nach Krebs auf Mallorca.
Nach langen schlaflosen Nächten, ob wohl alles klappt und hinhaut, wie ich es mir vorgestellt habe, ging es am 8. Oktober für mein Team und mich (Samira, Yogalehrerin und Eva-Maria, Körpertherapeutin) in den Flieger nach Palma.
Am 10. Oktober durften wir dann unsere Teilnehmerinnen begrüßen und willkommen heißen.

Eine wundervolle Woche mit Sonne, veganem Essen, Yoga, Körpertherapie und Strand liegt vor uns.

Vorab haben wir uns überlegt, dass wir eine Art Retreat-Tagebuch schreiben wollen und jede Frau einen der Tage zusammenfasst und mit uns teilt, was sie erlebt und gefühlt hat.
Wie die Woche von den Frauen wahrgenommen wurde, dürft ihr hier lesen:

_MG_0731

RECOVERY RETREAT TAGEBUCH

TAG 1 – Samstag – Ankommen 10.10.2015

Hallo, hiermit eröffne ich das Retreat-Reisetagebuch.

Tag 1 war durch und durch bewegt und ereignisreich. Es wurde einiges organisiert und vorbereitet. Ich war gespannt, wie es sich wohl verhalten wird, wenn all diese Menschen aufeinander treffen.

Nach und nach seid ihr alle eingetroffen, jeder mit seiner ganz persönlichen Geschichte, mit seinem Schmerz und allem voran diesem unsagbaren, bewundernswerten Mut.

Ich beobachte mich dabei, wie ich beginne, mich in jeder der Geschichten einzufühlen. Nachdem alle beisammen waren, genossen wir abends eine traumhafte Gemüsesuppe von Samira. Es war ein sehr schöner Abend und all die verschiedenen Charaktere machen diese Zeit zu etwas ganz Besonderem.

Noch schwebt die Neugierde durch die Luft, aber ich gehe fest davon aus, dass sich viele wundervolle Menschen zu einer noch wundervolleren Gemeinschaft zusammenschließen werden.

Es war sehr schön und besonders immer wieder neue Menschen zu empfangen und willkommen zu heißen und zu spüren, wie die Finca hier auf Mallorca zum Leben erweckt wird. Ich bin sehr dankbar! :-)

-Laura

 

             TAG 2 – Sonntag – 11.10.2015

Nach einer sehr guten Nacht – tief und fest geschlafen – begann der gemeinsame Tag mit heißem Wasser mit Zitrone oder Ingwer, Kaffee und Smoothie. Die anschließende Yogastunde mit Samira war anstrengend für mich, aber nach kurzer Zeit waren meine Gedanken nur bei den Übungen und meinem Körper, ein gutes Gefühl.

Es folgte ein ausgiebiges Frühstück mit Guacamole, Brot, diversen Aufstrichen und anderen Leckereien. Am Tag vorher hatten wir schon vereinbart, nachmittags ans Meer zu fahren. Gesagt, getan. Allerdings bedarf es vom Parkplatz aus einigen Umwegen und nicht beabsichtigten Klettertouren, bis wir den langen Strand erreichten. Die meisten Frauen waren im Wasser. Einige haben eine Thaimassage vom ‚Beachboy‘ genossen, ich einen längeren Spaziergang am Strand entlang. Der wirklich tolle Schlusspunkt des Strandaufenthaltes war für mich eine Übung aus dem Bereich ‚Continue Movement‘ mit Eva-Maria. Wir knieten im engen Kreis in der Vorstellung, Eidechsen zu sein. Wir bewegten Hände und Arme nach vorne, ‚fauchten‘ teilweise und ließen uns nicht aus der Ruhe, bzw. von unserem Weg abbringen. Diese Verhaltensweise fasziniert mich. Ich hoffe, ich kann in Zukunft viel (wenn vielleicht nicht 100%) davon übernehmen.

Nach der Rückkehr gab es ein sehr gutes Essen – Ratatouille (eines meiner Lieblingsgerichte) und Quinoa und Couscous an einem liebevoll und schön gedeckten Tisch.

Ich habe den ganzen Tag sehr genossen…

-Angelika

 

             TAG 3 – Montag – 12.10.2015

Ein sehr emotionaler Tag! Die Sonne scheint – Yoga mit ‚Sunshine‘ Samira und ‚Black Beauty‘, dem Pferd. Die Olivenbäume leuchten. Der Wind streichelt meine Haut.

Frühstück mit Lupinenkaffee…ja, warum nicht? :-)

Ausflug mit Irene und Angelika: Cala Pi  – WUNDERBAR.

Große Freude bei Irene, der 3. Bikini macht jetzt Sinn. Natascha, Daniela und Elisabeth sind auch da. Es fühlt sich wunderschön an und hat auch was von Klassentreffen. Freundinnen, die sich lange nicht gesehen haben und viel zu Erzählen haben.
Wir sind zu spät….Erste Körpertherapie bei Eva-Maria: meine größte Angst verwandelt sich in Ruhe und Gelassenheit. Geborgenheit im geschützten Raum mit wunderbaren Frauen. Wie Elisabeth so schön sagt: ‚keine Zicken hier‘ :-))

Alle sind danach gelöst, nachdenklich. Und das Schönste für mich….Angelika spricht.

Der Abend wird belohnt mit einem wunderbaren Essen und einem unglaublich schönen Sternenhimmel.

I Love You Full Power – Eure Sabine

 

             TAG 4 – Dienstag – 13.10.2015

Wieder so erholt aufgewacht

Mit Zungenschaber in der Hand
stelle ich fest an meiner Wand
die Sonnenstrahlen bleiben aus
und die Wolken dick und schwer
bestimmen unseren Himmel immer mehr

Auch wenn die Wolken schlagen auf das Gemüt

tut Samiras Yogastunde immer gut
Sie öffnet unsere Herzen weit
und wir sind wieder bereit
zum empfangen und zu geben
so schön kann sein das Leben!
Oh happy go lucky me!
 
-Daniela
 
 
 
             TAG 5 – Mittwoch – 14.10.2015
 
PORTOCRISTOP1230846_Fotor 
…die Sonne lacht…
…der Himmel öffnete seine Schleusen…
…die Eidechse gefunden…!!!
Wir sind auf dem Weg zu unserer MITTE!!!
-Irene
 
 
             TAG 6 – Donnerstag – 15.10.2015
 
-Der Geschenke Tag-
_MG_0663
 
Der Tag hat schon angefangen mit Geschenken: Sonne, Samira, Yogamatte: Lebe, Liebe, Lache.

Das Gespräch am Pool mit Merle: 6 Frauen, 6 Schicksale, 6 starke Persönlichkeiten, 6 Kämpferinnen

– ein Geschenk, mit dabei zu sein.

Eva-Maria: sanft, führend, wie ein roter Faden im Labyrinth des Lebens. Tränen. Freude. Erleichterung. Aus schwarzem Loch zum Kristall – ein Geschenk. Dann Alexandra. Die Massage, der Duft, die Arme und Hände wie eine liebevolle Wolke – ein Geschenk.
Abendessen. Lachen, Schmecken, Severin ist da, Ratschen und bedanken – der Tag der Geschenke!

Danke, Elisabeth

 

             TAG 7 – Freitag – 16.10.2015
 

-Geschenketag Teil 2-

Sonnenyoga, Sonnengruß, wir yogieren uns fit, sanft angeleitet von der strahlenden Samira – die lässt sich von schmerzverzerrten Gesichtern nicht aus der ‚Aura‘ reißen.

Gereinigt und gedehnt geht’s zum umfangreichen Frühstück, köstlich.

Sabine’s Frühstückstisch mit Blüten, schwarzem Sesamkuchen und nem Weinchen garniert – happy Birthday, liebe Sabine!

Feiner Sandstrand, Sonne bis zum Untergang, danach Salinen und Salzgeschenke, selbst gekauft vor weißer Salzbergkulisse in blau-rotem Sonnenuntergang. Am späten Abend, der erste Abschied – Irene verteilt Fotos und Muscheln. Sabine packt Tüten aus aus; für jede eine, so nett.

Geschenke und Abschiedsreden nach großartigem Essen.

Die Teilnehmerinnen, die jetzt mit Wärme, positiver Energie, um eine große Erfahrung reicher, gesund und mit aufgefülltem Herzen wieder nach Hause reisen.

Ein großes Dankeschön dem engagierten Team, das mit viel Herzblut diese Reise organisierte.

DANKE, ihr habt einen fantastischen Job gemacht!
Wir wünschen euch alles Gute & ein Wiedersehen :-)

-Natascha
 
 Einer fuer alle, Alle fuer Einen
Dem bleibt nur noch hinzuzufügen, diesen Dank stellvertretend für mein Team doppelt und dreifach zurückzugeben:
Zurückgeben an Frauen, die mutig, interessiert, liebevoll, selbstbestimmt und einfach wundervoll sind und diese Zeit auf Mallorca zu etwas ganz Besonderen haben werden lassen.
Wir planen bereits unsere nächste ‚Recovery‘ Auszeit.
Bis bald,
eure Merle mit Samira und Eva-Maria_MG_0559